Über uns

Die Geschichte der Musikkapelle

"Die Musik ist die Sprache der Leidenschaft."

  Richard Wagner

Erste Aufzeichnungen der Musikkapelle Fendels gehen auf das Jahr 1770 zurück. Damals hat sich eine Gruppe aus musizierenden Männern gebildet, die mit entsprechenden Instrumenten ausgestattet war. Nach dem ersten Weltkrieg hatte die Kapelle auch bald ein eigenes „Musikzimmer“ zum Proben. Um 1934 wurde die „erste Tracht“ getragen. Als Vorbild der heutigen, festlichen Tracht dienten Bilder der ehemaligen Prozessionsfahne als auch eine Prozessions-Umtrage-Figurengruppe des hl. Kassian.

Im Jahr 1983 wurde die erste Musikerin in die Kapelle aufgenommen. Die Kameradschaft und Geselligkeit  hatten damals schon einen sehr hohen Stellenwert. Bereits zu dieser Zeit wurden diverse Veranstaltungen organisiert, um die Einnahmen zu verbessern. 

Der damalige Kapellmeister Karl Buchhammer gab im Jahr 1984 den Dirigierstab an Anton Pult weiter. Eine gute Ausbildung der jungen Musikantinnen und Musikanten standen für ihn an erster Stelle, was sich an beachtlichen Erfolgen zeigte.

Nach dem langjährigen Kapellmeister Anton Pult, welcher 2017 zum Ehrenkapellmeister ernannt wurde, steht die Musikkapelle Fendels nun seit November 2017 unter der Leitung von Markus Kurz.

Derzeit besteht unsere Musikkapelle aus 39 Musikanten/innen, davon 13 weibliche und 2 Marketenderinnen mit einem Durchschnittsalter von 33 Jahren. Vieles hat im Veranstaltungskalender der Kapelle schon seinen festen Platz, z.B. wöchentliche Platzkonzerte im Sommer, Silvesterblasen, Messegestaltungen und das jährliche Muttertagskonzert.

© 2018 Musikkapelle Fendels.